Auf ein Wort!

... zurück zur Startseite



alle Einträge:   NEU: 29.06.2017  ·  05.01.2017  ·  24.05.2016  ·  01.10.2015  ·  01.07.2015  ·  24.03.2015  ·  04.01.2015  ·  28.09.2014
24.05.2016
Auf ein Wort für das Jahr 2016
Das Jahr 2016 hat schwungvoll mit einer großen Sylvester-Party begonnen.
Auch viele weitere Feste, zahlreiche Gäste und Übernachtungen hat das schöne Bootshaus in diesem Jahr schon gesehen. Dass dieses Haus nun ständig bewohnt ist und das auch noch von unseren Ruderfreunden, dem Ehepaar Kyek, ist ein Segen!

Die Trainings-Tage im Winter sowie die gemütlichen Vereinsabende waren sehr gut besucht. So haben wir unsere Gemeinschaft bei Turbine zusammengehalten und uns selber fitgemacht für das Ruderjahr 2016.
Neben dem Breitensport haben auch Einige für sich das etwas intensivere Training entdeckt. So wurde und wird mit viel Freude für Langstreckenregatten, für Staffelrudern und Ergometer-Test trainiert. Gute zweite, dritte und mittlere Plätze konnten so bei Wettkämpfen in Fürstenwalde, Hamburg und beim sogenannten Nudelsprint erreicht werden. Besonders erfolgreich waren unsere Frauen, die mit einem ersten Platz und einem Pokal nachhause kamen!

Weitere Rennen, wie Müggelsee-Achter, Staffelrudern, die Fahrt QUER DURCH BERLIN sowie Frankfurt/Oder stehen auf dem Programm. Interne Wettbewerbe, wie die Spaßregatta und der Vereinscup - mit Ehrgeiz und Freude - sind fester Bestandteil des Vereinslebens und des freundschaftlichen Zusammenseins mit dem ARC. Allen, die daran teilnehmen, aber insbesondere den OrganisatorInnen, die es möglich machen, gilt der herzliche Dank des Vorstandes.

Die Jugend ist ein fester Bestandteil des Bildes von Turbine, auch wenn die Gesichter im Laufe der Jahre wechseln. Hier wird mit viel Einsatz Arbeit für die Jugend geleistet, welche für die Gesellschaft und den Rudersport nicht unterschätzt werden sollte. Die Anzahl der Jugendlichen in unserem Verein ist ein Schlüsselfaktor für viele Preise und Zuschüsse, die wir im vergangenen Jahr bekommen haben.

Die Rudertage in der Woche sind so gut besucht, dass wir froh sein können, neue Boote in unseren Bestand aufgenommen zu haben. Mit viel Einsatz von fleißigen HelferInnen wurden im Winter zwei gebrauchte Vierer auf modernen Stand gebracht. Die MÜGGELSPREE, so hat sich gezeigt, benötigt noch neue moderne Ausleger, da die vorhandenen unseren kräftigen Ruderschlägen nicht gewachsen sind und brechen.

Der Ruderkurs für AnfängerInnen ist sehr gut besucht und zeigt das Interesse an unserem schönen Sport. So haben wir die Hoffnung, dass unsere Abgänge in der Mitgliederzahl ausgeglichen oder überkompensiert werden, um die 100 zu übersteigen. Wir brauchen die Mitgliedsbeiträge und Spenden, um die großen Aufgaben, wie neue Boote und das Haus weiter voranbringen zu können. Denen, die die Ausbildung und Einteilung der Ruderer übernehmen, sei auch ein großer Dank des Vorstandes gezollt.

Das Haus ist historisch und sehr schön, bedarf aber einer ständigen Renovierung und Erhaltung. Große Kraftanstrengung haben in diesem Jahr der Laubengang und die Verandafassade von vielen UnterstützerInnen abverlangt. Vorbereitungen für die Sanierung der ersten Dachhälfte mit Angeboten, Anträgen, Denkmalamtskontakten und Zuschüssen laufen inzwischen auch schon. Eine Realisierung des Projektes ist für 2017 vorgesehen. Der Geländestreifen links neben unserem Gebäude kann nach Verhandlungen auch 2017 hinzu gepachtet werden.

Ein Hochgenuss sind aber vor allem das Rudern in unserem schönen Revier und die vielen Wanderfahrten, die angeboten werden. Unzählige tolle Fahrten wurden so unternommen. Besonders zu erwähnen: die Fahrt mit sieben Booten auf der Warthe im Sommerwetter, bei günstigem Wind und nur mit netten Menschen. So soll das Jahr 2016 weiter gehen. Und es mögen viele die 1000-km-Erreichung anstreben, denn es winkt ein bekannter Extra-Preis am Jahresende!

Heinz Lindecke